Mittwoch, 6. Januar 2016

Hochzeit Countdown | wie alles began... #Michu&AnniinLove

Guten Morgen ihr Lieben,

wer mir schon länger über Instagram folgt weiß ja bereits, dass mein Herzmann mich letzten Mai an unserem 5-jährigen gefragt hat, ob ich seine Frau werden möchte!
Nun möchte ich einmal für uns und auch euch, wenn es euch interessiert, niederschreiben, wie wir uns kennengelernt haben:

2009 war ich noch mit meinem Ex zusammen, da tauchte auf meiner StudiVZ-Seite (gibt es das heute überhaupt noch??) verdächtig oft ein gutaussender Kerl auf (mit sichtbaren Profil)...als ich sah dass mein Ex mit ihm über den Kanal befreundet ist, fragte ich ihn und bekam folgende Antwort: "ja, den kenne ich vom Fussball...der spielt FIFA und pokert" Aha...das erklärte mir dann auch das Profilbild mit dem Pokertisch...
da ich zu diesem Zeitpunkt aber noch (so wie ich dachte) glücklich vergeben war, habe ich den "Spieler" schnell wieder vergessen...



Einige Monate später im November '09 hat sich mein Ex dann sehr unschön nach fast 4-Jahren per StudiVZ-Nachricht (Klischee Klischee) von mir aus Australien getrennt.
Nach ein bisschen Trauerzeit fing ich an mein in Mitleidenschaft gezogenes Ego aufzupolieren indem ich wieder ausging, flirtete und auch wieder mehr für mich tat...

Irgendwann im Januar 2010 trat dann wieder der geheimnisvolle "Spieler" in mein Leben, immerwieder sah ich sein Foto auf meiner Startseite...dank neugewonnenem Selbstbewusstsein, "gruschelte"( hahaha schrecklich peinlich aber wahr) ich ihn...prompt kam die Nachricht "Kennen wir uns?" und Mädels haltet euch fest, es wird noch peinlicher für mich, ich schrieb ganz kühn zurück "Nein, aber was nicht ist kann ja noch werden!"..
Also echt, wenn ich heute daran denke muss ich selber lachen!
Jedenfalls schrieben wir uns ca. 2 Wochen hin und her und ich merkte schnell, dass dieser "Spieler" ein richtiger Frauenaufreißer war... wer kennt sie nicht: die Jungs die Dinge sagen, weil sie meinen, dass die Frau sie hören möchte...
Ich fand seine Art jedoch Recht unterhaltsam und sein Selbstbewusstsein sehr attraktiv, als er dann ein Treffen mit einem Kumpel und einer Freundin vorschlug war ich einverstanden...

Nun ein kleiner Exkurs damit ihr die ganze Trageweite der folgenden Geschichte versteht:
Nach meiner Aus-/Fortbildung zur Handelsfachwirtin bei P&C (jetzt wisst ihr auch was ich so beruflich mache) hatte ich mich für ein BWL-Studium in Aachen entschieden.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nie Alkohol getrunken (er schmeckte mir einfach nicht, nicht aus Überzeugung), doch das Studentenleben brachte dann meine Vorliebe für Weißwein und Wodka-Lemon mit sich, da war ich dann allerdings auch schon 24 Jahre alt.

weiter geht's:
An einem Mittwoch fand immer eine Partyreihe im Studentenviertel statt ("Ich weiß was du letzten Mittwoch getan hast") im Café Madrid, da wollten wir uns abends also zu viert treffen.
Tagsüber arbeitete ich in einem Büro und war so nervös dass ich partout nichts essen konnte, was sich als tragischer Fehler erwies als ich mir dann abends mit meiner Freundin ein bisschen Mut antrank...
Eigentlich schon jenseits von Gut und Böse machten wir uns von der Wohnung meiner Schwester die nur wenige Meter von der "Pontstrasse" lag auf zu unserem 4er-Date.
Als erstes drückte mir Michael (so ist sein Name) dann einen Wodka-Maracuja in die Hand (2. tragischer Fehler an diesem Tag)...naja "make a long story short" es passierte was passieren musste:
Nach nur 20 Minuten haben wir rumgeknutscht, unsere Freunde standen blöd rum und irgendwann drehte sich bei mir alles...der Hilferuf zu meiner Freundin und die folgende Cola brachten nicht wirklich viel: ich kotzte ihm mitten im Club auf dich Schuhe! (Mensch, ich lach mich hier beim schreiben selber kaputt!)

Naja, wie gute Freundinnen nunmal sind, brachte mich Vanesa ins Klo, wo alles seinen natürlichen Lauf nahm :)
Ganz Gentleman haute Michael aber nicht ab sondern wartete mit seinem Kumpel und unseren Jacken bis ich wieder standfest war. Er legte seinen Arm um mich, stützte mich und er und sein Freund brachten uns zu der Wohnung meiner Schwester...(vielleicht sollte ich noch erwähnen das Sätze wie "du willst mich bestimmt nieee wieder sehen" etc. gefallen sind)
Am nächsten Tag bekam ich dann eine SMS (WhatsApp gab es noch nicht): "Mach dir keinen Kopf, nun habe ich einen gut bei dir"...(ach er war doch schon immer ein Süßer)

Da er dann für 2 Wochen auf Pokerreise nach Prag und Berlin war schrieben und skypten wir jeden Tag und der Rest ist Geschichte... 

 Als "Generation-Selfie"  zeige ich euch noch eine kleine Auswahl aus unseren ersten beiden Jahren ;)

Juli 2010
August 2010

Mai 2011


Juni 2011
September 2011
März 2012

Ich hoffe, euch gefällt dieser etwas andere Beitrag!?

Liebe Grüße,

Annika

Kommentare:

  1. Hach ich musste beim Lesen schon ein bisschen mitgrinsen :) so eine süße Geschichte.

    AntwortenLöschen
  2. Hach ich musste beim Lesen schon ein bisschen mitgrinsen :) so eine süße Geschichte.

    AntwortenLöschen
  3. OMG sooooo süß!!! Wo die Liebe hinfällt <3<3<3

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste erst ganz schön schmunzeln, wie das bei euch im studi vz ablief und zuletzt musste ich dann echt lachen. Teilweise wäre ich wohl am liebsten im Boden versunken. :D Aber so war das früher nun einmal. Vielen Dank, dass du eure so schöne Geschichte mit uns geteilt hast. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine lustig -süße Geschichte. Ich musste teilweise echt grinsen, wie süß du doch laut Beschreibung warst.
    Mir hat's gefallen :)
    Liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab dich lieb Maus! Tolle Liebesgeschichte <3 und ihr werdet sie noch weiter schreiben.

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie süß! Ihr seid so ein tolles Paar! :)
    Und danke fürs Niederschreiben eures Kennenlernens. Sehr unterhaltsam!

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine süße Geschichte:) LG milliclilli

    AntwortenLöschen